Plattform K+K Vienna

Plattform K+K Vienna ist ein junges, unabhängiges Kammermusikensembles, das es sich zur Aufgabe macht, selten gespielte Stücke wieder zum Leben zu erwecken.

K+K steht für Kirill Kobantschenko, Primgeiger der Wiener Philharmoniker und Gründer der Plattform. Geprägt von einem weiten musikalischen Horizont, der von Klassik über Jazz bis zu elektronischer Musik reicht, hat er Freunde und Kollegen um sich gescharrt, die seine Leidenschaft teilen.Sie alle sind bedeutende Vertreter der Musikstadt Wien und des Musiklandes Österreich.
K+K versteht sich somit auch als Hommage an die kaiserlich-königliche Musiktradition des Landes.
Der Gedanke, das Ensemble als Plattform zu etablieren, steht für den Wunsch nach größtmöglicher künstlerischer Freiheit und für einen kreativen Nährboden, der bei wechselnder Besetzung Überraschendes für den Zuhörer bietet.

Kirill Kobantschenko – Violine
Florian Eggner – Cello
Aurora Nozomi Cany – Viola
Christoph Eggner – Klavier
Christian Bakanic – Akkordeon